Rheinwohnungsbau in Düsseldorf erhält Deutschen Bauherrenpreis

Index

Rheinwohnungsbau in Düsseldorf erhält Deutschen Bauherrenpreis

Die Rheinwohnungsbau in Düsseldorf kann sich über eine besondere Auszeichnung freuen: den Deutschen Bauherrenpreis. Dieser Preis ist eine der höchsten Auszeichnungen in der Bauindustrie und wird jährlich an innovative und nachhaltige Bauprojekte verliehen. Die Rheinwohnungsbau, ein modernes Wohnquartier direkt am Rhein, überzeugte die Jury durch ihre zukunftsorientierte Architektur, ihren nachhaltigen Ansatz und ihre hohe Wohnqualität. Wir gratulieren den Verantwortlichen zu dieser Auszeichnung und freuen uns auf die Zukunft dieser neuen Wohnanlage.

Rheinwohnungsbau in Düsseldorf erhält höchste Auszeichnung im deutschen Wohnungsbaubereich

Der Deutsche Bauherrenpreis, einer der wichtigsten Preise im Bereich des Wohnungsbaus in Deutschland, wurde in diesem Jahr an die Rheinwohnungsbau GmbH (RWB) verliehen. Der Preis wird alle zwei Jahre ausgelobt und gilt in der Fachwelt als Auszeichnung für hervorragende Leistungen im Wohnungsbau.

Lichtenbroicher Wohnviertel in Düsseldorf wird mit Deutschen Bauherrenpreis belohnt

Lichtenbroicher Wohnviertel in Düsseldorf wird mit Deutschen Bauherrenpreis belohnt

Das Lichtenbroicher Wohnviertel am Sermer Weg und am Volkardeyer Weg, ein Projekt der RWB in Zusammenarbeit mit den Architekturbüros hector3architekten und Schmale Architekten GmbH, wurde mit dem Deutschen Bauherrenpreis ausgezeichnet. Die RWB hatte 2011 einen interdisziplinären Architektenwettbewerb ausgerufen, um den Altbestand mit seinen Ein- und Zwei-Zimmer-Wohnungen aus dem Baujahr 1964 zu modernisieren.

Wesentlicher Bestandteil der Planung war der Erhalt des Wohnungsbestandes, der von der Jury des Deutschen Bauherrenpreises in ihrer Beurteilung ausdrücklich gelobt wurde. Allerdings musste die RWB aufgrund unvorhersehbarer schlechter Bausubstanz teilweise auf den Erhalt verzichten und stattdessen Neubauten verwirklichen.

Modernes und grünes Wohnen im Sonnenblumenfeld

Modernes und grünes Wohnen im Sonnenblumenfeld

Bei der Sanierung des Bestandes wurden die Grundrisse großzügig angepasst und eine möglichst große Barrierefreiheit geschaffen, was die Jury unter anderem in der Bewertungskategorie Architektur und Baukultur überzeugte. Mit den Neubauten erfolgte eine sinnvolle Ergänzung: Entstanden sind insgesamt 243 Wohneinheiten, davon 99 öffentlich gefördert, sowie eine Arztpraxis für Allgemeinmedizin zur Nahversorgung und eine vier-zügige Kita und zwölf Einfamilienhäuser.

Die Jury zeigte sich auch vom Energiekonzept überzeugt: Holzpellets-Anlagen für Heizung und Warmwasser kamen ebenso zum Einsatz wie Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung und Solarthermie. Zudem wurde monolithisch gebaut – heißt: Die verwendeten Ziegel übernehmen nicht nur die statischen, sondern auch die dämmenden Funktionen.

Neue Wohnungen für Lichtenbroich

Neue Wohnungen für Lichtenbroich

Aber auch der soziale Anspruch der Quartierentwicklung trug maßgeblich zum hervorragenden Ergebnis beim Deutschen Bauherrenpreis bei. In einem Bauabschnitt entstanden zwölf Wohneinheiten für inklusives Wohnen. In diesem Jahr wird zudem ein unsaniertes, eingeschossiges Bestandsgebäude zu einem Nachbarschaftstreff umgebaut. Dieser soll vom Nachbarschaftshilfeverein Vida – gegründet durch die Rheinwohnungsbau – betrieben werden.

Die Arbeiten wurden in den letzten zehn Jahren in drei Bauabschnitte unterteilt, damit viele der Bewohner der Siedlung die Chance erhielten, direkt in eine neue oder sanierte Wohnung umziehen zu können. Das Gesamtprojekt (ohne Einfamilienhäuser, die auch verkauft wurden) kostete rund 35,4 Millionen Euro.

Lichtenbroicher Siedlung wird vollständig umgestaltet