Rheinkirmes Düsseldorf 2024: Diese ist die Wetter-Prognose

Index

Rheinkirmes Düsseldorf 2024: Diese ist die Wetter-Prognose

Die Rheinkirmes Düsseldorf 2024 steht bevor und viele Besucher fragen sich, wie das Wetter während des beliebten Volksfests aussehen wird. Die Wetter-Prognose für die kommenden Tage lässt auf einen gemischten Start hoffen. Nach Angaben der Meteorologen soll es am Eröffnungstag der Rheinkirmes, dem 19. Juli 2024, zunächst sonnig mit Temperaturen um 22°C sein. Im Laufe der Woche soll sich das Wetter jedoch ändern und Regenfälle sind nicht ausgeschlossen. Wir haben die aktuellen Wettervorhersagen für Sie zusammengefasst, um Sie optimal auf das Volksfest vorzubereiten.

Rheinkirmes Düsseldorf: WetterUpdate vor der Kirmes

Die Rheinkirmes 2024 findet in diesem Jahr vom 12. bis 21. Juli statt. Es ist auch bekannt als das größte Volksfest am Rhein.

Wann findet die Rheinkirmes 2024 statt?

Das Event in Düsseldorf findet vom 12. bis 21. Juli statt.

Wie wird das Wetter während der Rheinkirmes?

Wie wird das Wetter während der Rheinkirmes?

Das Wetter ist bei einem solchen Großevent unter freiem Himmel natürlich immer ein sehr wichtiger Aspekt. Am ersten Kirmestag am Freitag wagt der DWD am Montag noch keine konkrete Vorhersage. Am Tag davor soll es zunächst heiter bis wolkig sein, später könnten Schauer und Gewitter aufziehen. Die Temperaturen sollen zwischen 24 und 27 Grad Celsius liegen. In der Nacht zu Freitag erwartet der DWD derzeit zunehmende Bewölkung und schauerartigen Regen oder sogar starke Gewitter mit lokalem Unwetterpotenzial.

Der Wettertrend für die dann folgenden Tage bis Dienstag verspricht abnehmende Niederschläge und steigende Temperaturen, die 30-Grad-Marke kann durchaus erreicht werden.

Gab es schon mal Unwetter während der Rheinkirmes?

Gab es schon mal Unwetter während der Rheinkirmes?

In der Vergangenheit gab es durchaus Unwetter, die über die Oberkasseler Rheinwiesen hinweggezogen sind. Am 20. Juli 2019, einem Samstag, etwa verdunkelte sich der Himmel plötzlich, ein Gewitter zog auf. Das war so heftig, dass der Betrieb auf der Kirmes um 16 Uhr komplett eingestellt wurde.

Ein ähnliches Bild gab es am 19. Juli 2017, einem Mittwoch. Ein Unwetter zog auf, der DWD warnte vor einem schweren Gewitter mit orkanartigen Böen, Starkregen und sogar Hagel. Stadt, Feuerwehr und Veranstalter beschlossen gemeinsam, den Betrieb gegen 15.30 Uhr vorübergehend einzustellen.

Ganz besonders schlimm traf es die Schausteller und Besucher 2015. Am Samstag, 25. Juli, musste die Kirmes wegen vorhergesagter Windstärken von bis zu 110 Kilometern pro Stunde bereits am Morgen gegen 10 Uhr geschlossen werden.