Dormagen: Stadt bietet ein duales Studium in Erziehungskunde an

Index

Dormagen: Stadt bietet ein duales Studium in Erziehungskunde an

Die Stadt Dormagen setzt einen wichtigen Schritt in Richtung Fachkräftesicherung und -förderung. Ab sofort bietet die Stadt ein duales Studium in Erziehungskunde an, das sich an angehende Pädagogen richtet. Durch diese innovative Maßnahme möchte die Stadt jungen Menschen die Chance bieten, sich für den wichtigen Bereich der Kinder- und Jugendbetreuung zu qualifizieren. Das duale Studium kombiniert Theorie und Praxis, um die Studierenden bestmöglich auf ihre zukünftigen Aufgaben vorzubereiten. Wir werden Ihnen in den folgenden Artikeln näher über die Details und Vorteile dieses Studienangebots berichten.

Dormagen bietet duales Studium in Erziehungskunde - Neue Chance für Jugendliche

Neben dem Studiengang Soziale Arbeit wird seit kurzem auch der Studiengang Kindheitspädagogik in Dormagen angeboten. Während der praktische Teil des Studiums in Zusammenarbeit mit der Stadt Dormagen absolviert wird, findet der theoretische Teil des Studiums bei der Fliedner Fachhochschule in Düsseldorf statt.

„Es wird immer wichtiger, Fachkräfte selbst auszubilden, insbesondere in den sozialen Berufen. Wir haben als Stadt ein breit gefächertes Portfolio, das Studierenden spannende Einblicke in viele verschiedene Bereiche gibt“, erklärt Mike Wetzel, Fachbereichsleiter Kinder, Jugend, Familien, und Schule. „Mit der Fliedner Fachhochschule konnten wir einen erfahrenen Kooperationspartner gewinnen, der bereits seit einigen Jahren erfolgreich mit anderen Kommunen zusammenarbeitet.“

Soziale Arbeit: Ein umfassendes Studium für die Zukunft

Soziale Arbeit: Ein umfassendes Studium für die Zukunft

Beim Studium der Sozialen Arbeit geht es schwerpunktmäßig um die Aufgabenbereiche Beratung und Unterstützung, Vermittlung und Vernetzung, Präventionsarbeit und organisatorische Aufgaben. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen, die Hilfe von in Not geratenen Familien und die Koordinierung von Hilfsangeboten.

Kindheitspädagogik: Begleitung der Entwicklung von Kindern