Wohlfahrtsverbände Rhein-Berg fordern 'tatsächliche Maßnahmen' anstatt 'lederner Solidarität'

Index

Wohlfahrtsverbände Rhein-Berg fordern 'tatsächliche Maßnahmen' anstatt 'lederner Solidarität'

Durch eine gemeinsame Erklärung haben die Wohlfahrtsverbände Rhein-Berg ihre Forderungen an die Politik deutlich gemacht. Die Organisationen kritisieren, dass die Regierung bisher nur leeren Worten und lederner Solidarität statt tatsächlicher Hilfe geboten habe. Die Wohlfahrtsverbände fordern deshalb konkrete Maßnahmen, um die soziale Ungleichheit zu bekämpfen und die Lebenssituation von Menschen in Not zu verbessern. Die Organisationen betonen, dass es nicht nur um Worte, sondern um Taten gehe, um eine bessere Zukunft für alle zu schaffen.

Wohlfahrtsverbände fordern konkrete Maßnahmen anstatt leeres Gerede