Taylors Swift Konzerte: Cyber-Angriff auf Ticketmaster - 170.000 Tickets ins Netz gestellt (Note: I translated the title to German as requested)

Index

Taylors Swift Konzerte: Cyber-Angriff auf Ticketmaster - 170.000 Tickets ins Netz gestellt

Die beliebte Sängerin Taylor Swift muss erneut mit einem Rückschlag kämpfen. Bei den Vorverkäufen für ihre anstehenden Konzerte kam es zu einem Cyber-Angriff auf den Ticket-Verkäufer Ticketmaster. Die Angreifer konnten 170.000 Tickets in ihre Hände bringen und diese im Internet anbieten. Dieser Vorfall sorgt für große Unruhe unter den Fans der Sängerin, die sich nun um die Gültigkeit ihrer Tickets sorgen müssen. Die betroffenen Parteien haben bereits erste Maßnahmen ergriffen, um den Schaden zu minimieren und die Sicherheit der Tickets zu gewährleisten.

Taylor Swift: Cyber-Angriff auf Ticketmaster - Tickets ins Netz gestellt

Kriminelle haben der Online-Plattform Heise.de zufolge 170.000 Barcodes in einschlägigen Foren veröffentlicht, die offenbar den Eintritt zu verschiedenen Taylor-Swift-Konzerten der Eras-Tournee ermöglichen sollen. Der Hacker-Angriff richtet sich gegen den Unterhaltungskonzern Live Nation, das Mutterunternehmen von Ticketmaster.

Was Fans von Taylor Swift zu den Konzerten in Gelsenkirchen wissen müssen

Superstar gibt Konzerte in NRW. Wir steigern die Vorfreude mit Geschichten und Infos über den größten Popstar der Welt. Experten und Fans schreiben für Swifties und alle, die wissen wollen, was das Geheimnis dieser Künstlerin ist. Täglich um 18 Uhr. Jetzt anmelden

Hacker veröffentlichen Barcodes und Anleitung

Hacker veröffentlichen Barcodes und Anleitung

Zusammen mit den Barcodes haben die Hacker nach Angaben von Heise.de auch eine Anleitung verlinkt, wie sich aus diesen dann angeblich gültige Tickets erstellen lassen. Es soll demnach auch eine Lösegeldforderung von zwei Millionen US-Dollar geben. Bei Nichtzahlung drohen die Kriminellen laut Heise.de zudem an, Datensätze und weitere Veranstaltungsbarcodes zu Konzerten von Taylor Swift, Pink, Sting oder für Sportereignisse wie Formel-1-Rennen, die MLB oder NFL zu veröffentlichen.

Reaktion von Ticketmaster

Reaktion von Ticketmaster

Ob Ticketmaster beziehungsweise Live Nation der Lösegeldforderung nachkommt, ist laut dem Bericht unklar. Bislang sei das nicht geschehen, schreibt das Online-Portal. Es sei außerdem unklar, ob die veröffentlichten Barcodes tatsächlich in richtige Tickets umgewandelt werden können.

Ticketmaster hat laut dem Tech-News-Portal Bleeping Computer angegeben, ihre Anti-Betrugsmaßnahmen würden greifen. Dabei rotieren die Barcodes permanent. Es würden alle paar Sekunden neue und einzigartige Barcodes generiert.

Die Cyberkriminellen haben nach Angaben von Bleeping Computers allerdings angegeben, fast 39.000 Print-at-Home-Tickets zu besitzen, deren Barcode nicht einfach rotieren könne. Dazu hat sich Ticketmaster bislang nicht geäußert.

Hintergrund des Hacker-Angriffs