Rheinberg: Der Stadtrat verabschiedet neue Badegesetzgebung

Index

Rheinberg: Der Stadtrat verabschiedet neue Badegesetzgebung

Im Rahmen einer Sitzung des Stadtrates in Rheinberg wurde eine neue Badegesetzgebung verabschiedet. Diese Entscheidung markiert einen wichtigen Meilenstein für die Stadt, da die bisherigen Regelungen einer Überarbeitung bedurften. Die neue Gesetzgebung soll bessere Bedingungen für die Bürgerinnen und Bürger garantieren, die die städtischen Bäder nutzen. Insbesondere sollen die Sicherheitsstandards erhöht und die Hygienevorschriften verschärft werden. Durch diese Maßnahmen soll die Qualität der städtischen Bäder verbessert werden, um den Bedürfnissen der Bevölkerung gerecht zu werden. Die neue Badegesetzgebung tritt ab sofort in Kraft und gilt für alle städtischen Bäder in Rheinberg.

Rheinberg: Neues Badegesetzgebung beschlossen - Cannabis-Verbot und Preissteigerungen

Der Rheinberger Rat hat eine Neufassung der Bäderordnung mehrheitlich beschlossen. Sie musste wegen des neuen Cannabis-Gesetzes aktualisiert werden.

Hinzugefügt wurde der Satz: Das Konsumieren von Cannabis innerhalb der Anlage, auf dem Vorplatz der Bäder sowie der Parkplätze ist untersagt. Zuwiderhandlungen werden zur Anzeige gebracht. Der Ausschuss stimmte dem unter der Bedingung zu, dass die Begriffe strengstens und sofort aus dem Passus gestrichen werden.

Ferner sind das Rauchen sowie die Nutzung von E-Zigaretten und Zigaretten wie auch Shishas in sämtlichen Einrichtungen der Rheinberger Bäder nicht gestattet. Ausnahmen sind speziell hierzu gekennzeichnete Flächen im Freibad.

Preissteigerungen