Deutsches Gericht erlässt Haftbefehl gegen Ehefrau des Oppositionsführers Alexej Nawalny

Index

Deutsches Gericht erlässt Haftbefehl gegen Ehefrau des Oppositionsführers Alexej Nawalny

Ein schockierendes Ereignis hat die politische Welt Russlands erneut erschüttert. Ein deutsches Gericht hat einen Haftbefehl gegen die Ehefrau des prominenten russischen Oppositionsführers Alexej Nawalny erlassen. Die russische Menschenrechtsaktivistin Julia Nawalny, die dem internationalen Ruf ihres Mannes folgt, steht nun unter Vorwurf, gegen die russischen Behörden zu agitieren. Dieser Schritt wird als erneuter Rückschlag für die russische Opposition und die Menschenrechtsbewegung in Russland angesehen. Die Frage nach der politischen Motivation hinter diesem Haftbefehl bleibt jedoch offen. Wir werden den Fall weiterhin aufmerksam verfolgen und über neue Entwicklungen berichten.

Russisches Gericht erlässt Haftbefehl gegen Ehefrau des Oppositionsführers Alexej Nawalny

Das Moskauer Gericht hat einen Haftbefehl gegen Julia Nawalnaja, die Ehefrau des verstorbenen Oppositionsführers Alexej Nawalny, erlassen. Dies gab der Pressedienst der Moskauer Gerichte am Dienstag bekannt.

Haftbefehl wegen Nichterscheinens vor Gericht: Julia Nawalnaja habe sich den Vorermittlungen entzogen, hieß es. Daher sei sie auf die Fahndungsliste gesetzt worden.

Das Gericht gab an, es habe dem Antrag der Ermittler zugestimmt und eine Präventivmaßnahme in Form einer Haft von zwei Monaten beschlossen.

Reaktion von Julia Nawalnaja

Reaktion von Julia Nawalnaja

Julia Nawalnaja reagierte im Onlinedienst X auf den Haftbefehl: Wladimir Putin ist ein Mörder und ein Kriegsverbrecher. Sein Platz ist im Gefängnis.

Julia Nawalnaja hatte angekündigt, die Arbeit ihres Mannes fortzuführen. Alexej Nawalny war der schärfste Kritiker des russischen Präsidenten Putin. Er starb im Februar in einem Straflager in der Arktis.